log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


LF - 13.03.12 von faud1

Eine Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Kampagne

Düsseldorf: Streikrecht für alle, alles und jederzeit!

"Für uns ist das Recht der Arbeitsverweigerung Teil der persönlichen Selbstbestimmung und ist daher als ein grundsätzliches Menschenrecht aufzufassen, auch wenn es effektiv nur kollektiv ausgeübt werden kann. Ein solches uneingeschränktes Recht auf Streik kann daher nicht auf wirtschaftliche oder tarifliche Auseinandersetzungen beschränkt sein, sondern umfasst auch sogenannte „politische Streiks“. Darüber hinaus setzt sich die FAU nicht nur für die volle gewerkschaftliche Aktionsfreiheit ein, sondern ebenso für ein umfassendes und unantastbares Recht auf Streik für alle abhängig Beschäftigten selbst, egal ob und wo sie gewerkschaftlich organisiert."

Frei nach Karl Marx: die herrschende Meinung ist die Meinung der Herrschenden!

In der BRD gibt es keine gesetzlichen Regelungen bzgl. Streiks. Es gibt das Grundgesetz (Artikel 9 Satz 3) und ein Richterrecht, das durch so zwielichtige Gestalten wie Nipperdey maßgeblich geprägt wurde. Glaubt man den Bundesdeutschen Richtern (und Richterinnen), dann

* dürfen angeblich nur Gewerkschaften zum Streik aufrufen.
* darf nur für tarifpolitische Ziele gestreikt werden
* sind Streiks die "ultima ratio", also das letzte Mittel
* müssen Streiks "angemessen" sein
* sind Solidaritätsstreiks nur sehr eingeschränkt erlaubt
* ist der sogenante "politische Streik" gänzlich verboten

Wir wollen jedoch autonome Kämpfe von ArbeiterInnen, und uns interessiert erst einmal nicht ob diese in einer Gewerkschaft organisiert sind oder nicht!
Mit euch zusammen wollen wir diskutieren wie wir die sehr eingeschränkten Rechte der ArbeiterInnen in der BRD nutzen und ausweiten können. Unser Ziel ist es dabei autonome Kämpfe möglich zu machen. Dort wo sie auftauchen diese zu unterstützen, ohne sie in die "Legalität" zu kanalisieren, und zu helfen diese in mehrfacher Hinsicht auszuweiten!

Diskussionsveranstaltung:

Am: 11.04.2012 Um: 19.30 Uhr Ort: Hinterhof, Corneliusstr. 108, Düsseldorf Veranstalterin: FAU Düsseldorf

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze