log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


News - 03.11.18 von faub

Bericht der International Labour Organisation

Gefahren der Digitalisierung in der Arbeitswelt

Die Digitalisierung der Arbeitswelt birgt neue Risiken in sich. Die International Labour Organisation (ILO), eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN), hat nun einen Untersuchungsbericht zu diesem Feld vorgelegt. Unter anderem wurden darin Positionen und Erfahrungen von Gewerkschaften aus verschiedenen Ländern mit der digitalisierten Arbeitswelt berücksichtigt. Aus Deutschland wurde dabei auf die Erfahrungen der IG Metall, ver.di und der FAU Berlin in diesem Bereich zurückgegriffen.

Der ILO-Bericht „The Threat of Physical and Psychosocial Violence and Harassment in Digitalized Work" versucht zu ergründen, welche Risiken sich innerhalb der Arbeitswelt durch die Digitalisierung entwickeln, und liefert damit mögliche Ansatzpunkte für eine vorausschauende gewerkschaftliche Arbeit in diesem Bereich. Die FAU Berlin konnte ihre Erfahrungen aus der kollektiven Gegenwehr in der Gig Economy bei Foodora und Deliveroo einbringen. Bereits in der Einleitung wird festgestellt, dass die umgreifende Digitalisierung insbesondere Frauen*, Jugendliche, Wanderarbeiter*innen und behinderte Arbeiter*innen strukturell benachteiligt und damit psychosoziale und physische Gewalt und Belästigung bedingen kann.

Dort heißt es weiter:
„Automatisierung, Überwachung und Mechanisierung in Fabriken und Büros gefährden die Arbeitnehmer durch erhöhten Stress und Überlastung (...). Personal- und Managementpraktiken beinhalten neue Techniken zur Leistungsüberwachung (...). Unregelmäßige Karrieremuster, Arbeitsunterbrechungen für reproduktive und häusliche Arbeitskräfte, Mutterschaftsurlaub, körperliche Erkrankungen und Fragen der psychischen Gesundheit können die Reputationsentwicklung (...) beeinträchtigen und zu Diskriminierung und Ausgrenzung vom Arbeitsmarkt führen.

Die Bedrohungen durch psychosoziale und physische Gewalt und Belästigung in der digitalisierten Arbeit stehen im Mittelpunkt dieses Arbeitspapiers, denn es zeichnet sich ab, dass Menschen in diesen neuen Arbeitswelten zunehmend einer Reihe von Risiken ausgesetzt sind.“

Mit den Syndikaten der FAU als klassenkämpferische und basisdemokratische Gewerkschaften können betroffene Arbeiter*innen ihre Forderungen direkt entwickeln. Dabei bringen sie ihre Erfahrungen mit der digitalisierten Arbeitswelt ein und kämpfen solidarisch für Verbesserungen. Der Digitalisierung der Arbeitswelt wird so mit einer Organisierung von kollektiven Interessen begegnet. Die Vereinzelung kann durchbrochen werden.

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze