log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


Internationales - 29.01.18 von Internationales Sekretariat

Erklärung der FAU zur Situation in Nordsyrien und in der Türkei

Solidarität mit Afrin! – Solidarität mit der Demokratischen Föderation Nordsyrien!

*** English version below ***

Seit dem 19. Januar greift die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Söldnern den Distrikt Afrin im Norden Syriens an. Der Kanton der Demokratischen Föderation Nordsyrien wird seitdem von Milizen der Syrian Demokratic Forces (SDF) unter hohen Opfern verteidigt. Die auch mit deutschen Waffen durchgeführte türkische Invasion ist ein direkter Angriff auf die demokratische Selbstverwaltung innerhalb der Nordsyrischen Föderation und auf alle, die für die Befreiung von Patriarchat und Diktatur und für ein sicheres Leben kämpfen. Sie ist darüber hinaus eine Sabotage des bislang erfolgreichen Kampfes der SDF gegen den sogenannten Islamischen Staat.

Die deutsche Regierung ist für diese Situation mitverantwortlich, nicht nur aufgrund der von ihr genehmigten Waffenlieferungen an die Türkei. Darüber hinaus macht sie sich zum verlängerten Arm des Erdoğan-Regime, wenn sie die Organisationen verfolgt, die das in Nordsyrien angewandte politische Modell des Demokratischen Konföderalismus vertreten, ihre Symbole verbietet und ihre Aktivist*innen mit Abschiebung bedroht. Sie fördert damit die zunehmende Faschisierung der Türkei, wo im Schatten der Invasion in Afrin immer mehr Andersdenkende zum Schweigen gebracht werden.

Die Organisation der Menschen in Räten über ethnische Grenzen hinweg, der Bedeutungsgewinn kooperativer Wirschaftsformen und die zentrale Rolle der Frauenemanzipation machen die Revolution von Nordsyrien zur Hoffnung für die gesamten Region und darüber hinaus. Unsere Solidarität gilt allen Menschen, die dort für ein selbstbestimmtes Leben frei von Islamismus und staatlicher Unterdrückung kämpfen.

Setzt den Kampf um Freiheit und Selbstverwaltung fort!

Bijî Rojava!



Declaration of the FAU regarding the situation in Northern Syria and Turkey

Solidarity with Afrin! Solidarity with the Democratic Federation of Northern Syria!

The Turkish army together with Islamist mercenaries have been attacking the Afrin Region in Northern Syria since 19 January. The Canton of the Democratic Federation of Northern Syria is being defended by Syrian Democratic Forces (SDF) militias, which have sustained heavy casualties. The Turkish invasion, which is being carried out with German weaponry, is a direct attack on democratic self-government within the Federation of Northern Syria and against all who fight for security and emancipation from patriarchy and dictatorships. The attack is also an attempt to sabotage the SDF's successful operations against the Daesh.

The German state is not only partially responsible for this situation because of weapon deliveries to Turkey, but also because it acts as the extended arm of the Erdoğan regime by prosecuting organizations that advocate the political model of the democratic federation that is practiced in Northern Syria, by banning their symbols and by threatening activists with deportation. In this way, the German state is abetting the shift towards fascism in Turkey, where in the shadows of the invasion of Afrin, more and more dissidents are being silenced.

Through the organizations of the people into councils regardless of ethnicity, the increased importance of cooperatives and the central role of the emancipation of women, the revolution in Northern Syria brings hope to the entire region and beyond. We are in solidarity with all people there who are fighting for a self-determined life free of Islamism and state repression.

Continue the fight for freedom and autonomy!

Bijî Rojava!

Solidaritäts Demonstrationen für Afrin

Berlin:

Montag, 29. Januar, 18 Uhr ab U-Bhf Bernauer Straße (U8);

Mittwoch, 31. Januar, 18 Uhr ab U-Bhf Uhlandstraße (U1);

Freitag, 2. Februar, 18 Uhr ab Brandenburger Tor;

Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr ab Oranienplatz.



Hannover:

Mittwoch, 31. Januar, 15 Uhr - Kundgebung am Ernst-August-Platz

Donnerstag, 1. Februar, 18 Uhr - Kundgebung am Ernst-August-Platz

Samstag, 3. Februar, 14 Uhr - regionale Demonstration ab Ernst-August-Platz



Münster:

Donnerstag, 1. Februar, 16.30 Uhr - Demo ab Hauptbahnhof Münster

Donnerstag, 8. Februar, 17.00 Uhr - Demo ab Hauptbahnhof Münster



Mannheim:

Samstag, 24. Februar, 13.00 Uhr - Demo ab Schloßplatz

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze