Presseschau zum Arbeitskonflikt der FAU Berlin mit Spätkauf

Die FAU Berlin befindet sich derzeit in einem Konflikt mit einem Spätkauf. Wir dokumentieren an dieser Stelle die zahlreichen Presseberichte dazu. (Update: der Konflikt wurde mittlerweile beendet; siehe aktuellere Nachrichten).

Neues Deutschland vom 23. Dezember 2011: Erfolg im Spätverkauf – Minijobber erstreitet Lohnnachzahlungen und Arbeitszeugnis Zum Artikel…

taz vom 21. Dezember 2011: Widerstand ist möglich - sogar im Spätkauf – Die Klage gegen einen Ladeninhaber wegen nicht bezahlten Lohns endet mit einem Vergleich Zum Artikel…

Indymedia vom 17. Dezember 2011: Solikundgebung mit dem Lohnkampf in Spätkauf – Hier soll über die Kundgebung am Freitag berichtet werden... Zum Artikel…

Jungle World vom 3. November 2011: Korpsgeist im Späti – In den Spätverkäufen sind nicht nur die Arbeitsverhältnisse prekär, auch die Läden selbst kämpfen häufig ums Überleben. Wie schwer es dadurch ist, die Situation der Beschäftigten zu verbessern, zeigt der Fall eines ehemaligen Verkäufers aus Berlin. Zum Artikel…

Direkte Aktion vom 1. November 2011: Precarium Perpetuum Mobile – In Berlin befindet sich die FAU derzeit in einem Arbeitskonflikt mit einem Spätkauf. Zum Artikel…

Indymedia vom 19. Oktober 2011: Solikundgebung gegen Ausbeutung in Spätkäufen – Ca. 60 Teilnehmer_innen beteiligten sich am 18.10. in Berlin-Friedrichshain an der Kreuzung Samariterstraße/Frankfurter Allee an einer Solikundgebung mit einem Minijobber. Zum Artikel…

Neues Deutschland vom 18. Oktober 2011: Spät – aber nicht zu spät – Minijobber soll mehr als 60 Stunden in der Woche geschuftet haben Zum Artikel…

taz vom 7. Oktober 2011: Rund um die Uhr an der Kasse – PREKÄRE JOBS Ein Spätkauf-Mitarbeiter verliert erst den Job, dann will man ihm verbieten, über die schlechten Arbeitsbedingungen zu sprechen. Der Fall beschäftigt nun die Justiz. Zum Artikel…

Indymedia vom 7. Oktober 2011: Solidarität mit kämpfenden Spätkauf-Kollegen – Am Mittwochabend wurde im Berliner Stadtteilladen Zielona Gora im Rahmen des Roten Abends der Internationalen Kommunist_innen (www.interkomm.tk) informiert, wie sich ein Beschäftigter eines Spätkaufs in Berlin-Friedrichshain gegen Niedriglohn und eine 60-Wochen-Stunde auf Minijobbasis wehrt. Auf der Veranstaltung wurde auch eine Solidaritätskampagne mit den kämpfenden Kollegen angekündigt. Zum Artikel…

Neues Deutschland vom 16. September 2011: Bier und Päckchen, Kippen und Ausbeutung – Alles locker am Spätkauftresen? Oftmals nicht für die Beschäftigten Zum Artikel…