log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links
  M31

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


News - 04.12.15 von FAU Dresden

#Bezahlt_Vladimir: Der Kampf geht weiter

FAU Dresden protestiert gegen Lohnbetrug vor Firmenzentrale in Berlin Grünau

Am Sonntag den 29. November demonstrierten ca. 40 Gewerkschafter_innen der FAU aus Berlin und Dresden vor den Geschäftsräumen der City Aktiv GmbH und durch Berlin Bohnsdorf. Sie forderten von der Firma die ausstehenden Löhne ihres Mitglieds Vladimir K (55) aus Bulgarien. Die City Aktiv GmbH verweigert weiterhin jedes Gespräch. Die FAU Dresden plant weitere Aktionen.

Auf der knapp zweistündigen Demonstration wurden Anwohner_innen und Passant_innen mit hunderten Flugblättern über den Fall informiert. In Redebeiträgen wurde der Fall, Vladimirs Erlebnisse in Deutschland, Rassismus auf deutschen Baustellen und die Bedeutung der gewerkschaftlichen Solidarität für Betroffene thematisiert.

Der Hauptteil der Redebeiträge wurde in direkter Sichtweite zu den Geschäftsräumen der City Aktiv GmbH gehalten. Zur Stärkung und passend zum Sonntagnachmittag gab es hier auch für alle Kaffee und Kuchen. Ein direkter Protest vor der Firma, genauso wie eine persönliche Aufforderung an die Verantwortlichen, sich den Protestierenden zu stellen, wurde von der Polizei unterbunden. Diese hatte die Auflage erteilt, dass sich Demoteilnehmer_innen dem Gebäude nicht nähern dürften, sie errichtete außerdem eine Straßensperre und war mit unverhältnismäßig vielen Kräften vor Ort. Außerdem wurde der Anmelder besonders darauf hingewiesen, dass bei Beleidigungen, Verleumdungen, Drohungen oder Nennung der Privatadresse des Chefs Yordan Genchev eine Festnahme erfolgen würde.

Dieser hatte bereits in den letzten Tagen Unterstützer_innen mit Erpressungsanzeigen gedroht, ebenso damit, dass bei einem neuerlichen Besuch der Firmenadresse, seine „Begrüßung nicht mehr so nett“ sein würde. Auf diese Drohung, die besonders in Hinblick auf den Einsatz von Schlägertrupps 2014 auf einer Baustelle in Dresden bitter schmeckt, war die Demonstration eine gute Antwort.

Die FAU fordert weiter dazu auf, den Konflikt mit Spenden, Unterschreiben und Verbreiten der Online-Petition, Protestanrufen und -faxen und Anwesenheit auf den nächsten Aktionen zu unterstützen.

In den kommenden Wochen sind Informationsveranstaltungen zum Fall geplant, ebenso sollen Geschäftspartner_innen der Firma auf den Fall aufmerksam gemacht werden. Die FAU ist gewillt diesen Arbeitskampf mit Protest und Öffentlichkeitsarbeit zu gewinnen und den Ausgang nicht von einer Richterentscheidung abhängig zu machen. Sollte die City Aktiv GmbH FAU-Aktive jedoch mit Klagen bedrohen, werden auch diverse Vergehen der Firma und ihres Chefs zur Anzeige gebracht werden.

Bleibt informiert, leistet Unterstützung, organisiert euch!

Weitere Infos und konkrete Unterstützung

Online-Petition für Vladimirs Arbeitskampf

Kampagnenseite

Hintergrund

Vladimir berichtet

Webbanner

Sticker/ Webgrafik

Plakat schwarz/weiß

Flyer schwarz/weiß

Spendenkonto: Allgemeines Syndikat Dresden | IBAN: DE11 8306 5408 0004 8128 91 | BIC (SWIFT-Code): GENODEF1SLR | Kreditinstitut: VR-Bank Altenburger Land EG | Verwendungszweck: Zahlt endlich-Kampagne

Flyer der Kampagne zum Download

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Solikreis vs. Repression
Einstellung aller Verfahren gegen die Ford-ArbeiterInnen aus Genk und Köln!

Kampagnenseiten






M31 - Informationen

 

» 2015 Aufruf des M31-Netzwerk zur EZB-Eröffnung: EZB-Eröffnung am 18. März 2015 stören – Gegen das Europa des Kapitals – Antiautoritären Widerstand stärken

» Alle Texten und Materialien auf zu M31www.fau.org/m31

Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze

Materialienvertriebe