log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

Internationales - 22.11.06

Frankreich: Feuerwehr liefert sich Straßenschlacht mit der Polizei

In Paris kam es am 21.11.2006 zu einem Zusammenstoß zwischen demonstrierenden Feuerwehrleuten und Polizisten. Mindestens 35 Feuerwehrleute wurden festgenommen.
[mehr »]  

News - 11.11.06

Direkte Aktion Nr. 178 (Nov. / Dez. 2006) erschienen

Die neue Ausgabe des anarchosyndikalistischen Fachblattes für Klassenkampf, Streik, Kultur und Kreuzworträtsel gibt es jetzt im gut sortierten Fachhandel und natürlich per Postwurfsendung (Abonnement).

[mehr »]  

Soli - 04.11.06

EMERGENCY: Unterstützer der Starbucks-Gewerkschaft in höchster Gefahr in Oaxaca

Freunde und Freundinnen!
Eric Larson, IWW-Mitglied und seit langer Zeit Unterstützer der Gewerkschaft der Starbucks-ArbeiterInnen ist zusammen mit vielen indigenen ArbeiterInnen in einem Haus in Oaxaca in schwerer Gefahr. Eric und seine GenossInnen könnten heute nacht schwer verletzt werden oder ihnen noch Schlimmeres passieren. Sie bitten um sofortige Unterstützung! Eric ist ein überlegter, freundlicher und selbstloser Gewerkschafter und seine GenossInnen sind ebenfalls außergewöhnliche AktivistInnen. Ich weiß, daß Ihr viele Solidaritätsaufrufe erhaltet, aber ich flehe Euch an, Euch die Zeit zu nehmen um auf diesen sofort zu antworten. Die herrschende Partei könnten jede Minute ihr Haus unter Belagerung nehmen. Wir brauchen keine weiteren Märtyrer, die ihren Familien und FreundInnen in Oaxaca entrissen werden. Der Aufruf um Hilfe aus Oaxaca folgt.

In Solidarität, Daniel Gross
(e-mail erhalten am 4.11. um 8:30)
[mehr »]  

Syndikate - 02.11.06

Kinopremiere: Durruti in der spanischen Revolution

Der Film "Durruti in der spanischen Revolution" von Paco Rios und Abel Paz wird erstmals in einer deutschen Fassung einem Kinopublikum gezeigt.
Er bringt uns den wohl bekanntesten Protagonisten des »kurzen Sommers der Anarchie« (Enzensberger) innerhalb des spanischen Bürgerkriegs (1936–1939) näher.
Die Premiere findet am 11. November, 19.00 Uhr, im Berliner Lichtblick-Kino statt, Kastanienallee 77, Berlin-Prenzlauer Berg, Tel.: 030-44 05 81 79, www.lichtblick-kino.org.


Die Kinopremiere wird präsentiert vom Kultursyndikat der FAU Berlin.
[mehr »]  

Internationales - 29.10.06

Oaxaca: Die soziale Rebellion verteidigen!

Aktuell ist es so wichtig wie nie zuvor, gegen eine gewaltsame Beendigung der sozialen Rebellion in Oaxaca zu protestieren. Verschiedenste soziale Organisationen aus Oaxaca rufen DRINGEND zu Urgent Actions auf.

In diesem Augenblick läuft der Angriff der staatlichen Repressionskräfte gegen die demokratische Bewegung der Volksversammlung APPO, in der rund 360 Organisationen und Gemeinden zusammengeschlossen sind, die auf zivile Weise für eine Absetzung des Gouverneurs und eine demokratische Reform kämpfen.

Präsident Fox schickt Polizeitruppen um "Ruhe und Ordnung wiederherzustellen".

In Oaxaca (Mexiko) ist die Hölle los Christian Hartmann im Interview mit Eberhard Raithelhuber von Promovio, dem "Verein zur Förderung der indianischen Menschenrechtsbewegung in Oaxaca/ Mexiko“, der die Ereignisse in Oaxaca seit langem beobachtet: Von Radio Z, Nürnberg 95,8 MHz, 17:18 Minuten

Ansonsten: Informiert Euch aktuell zum Beispiel auf de.indymedia.org und chiapas.ch!
[mehr »]  

News - 21.10.06

Radiosendung der FAU München

Am Montag den 26. Juni konntet ihr auf Radio Lora bei "Radio Lora aus dem EineWeltHaus" in München Unsere 1. Radiosendung (43 Minuten) über die FAU, und die FAU Ortsgruppe München im speziellen, hören.

Nachdem die Audiodatei nach einem Computercrash schon als verloren galt, können Wir sie nun endlich doch noch einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, denn die Sendung kann mensch sich jetzt auf der Internetseite des Allgemeinen Münchner Syndikats Erwerbsloser & Lohnabhängiger --- A.M.S.E.L. anhören. Wir danken an dieser Stelle nochmal dem Team von Radio Lora München für die kooperative Zusammenarbeit.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Hören...

Zur Radiosendung ...
[mehr »]  

Internationales - 05.10.06

Hexenjagd: MERCADONA entläßt einen weiteren Streikenden

(Barcelona, 10.10.2006) Mit dieser Entlassung erhöht sich die Zahl der Kündigungen auf drei seit Beginn des unbefristeten partiellen Streiks und auf sechs seit Beginn des Konflikts.
Seitdem der unbefristete Streik in partielle Arbeitsniederlegungen umgewandelt wurde, fährt Mercadona mit der Entlassung der ArbeitsmigrantInnen fort. Letzte Woche wurde die Kündigung zweier Gewerkschaftsdelegierter vollzogen, heute Abend wurde ein Arbeiter aus Costa Rica entlassen. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, da ein weiterer Arbeiter aufgrund von Krankheit fehlt und sich davon erholt, von fünf organisierten Individuen brutal zusammengeschlagen worden zu sein.
Weitere Informationen hier auf der Sonderseite.

Unbefristeter in partiellen Streik umgewandelt
(Barcelona, 17.09.2006) Die ArbeiterInnen von Mercadona kehren nach 179 Tagen unbefristeten Streiks zur Arbeit zurück. Sie halten unbefristete partielle Arbeitsniederlegungen im Zeitraum von Donnerstag abend bis Freitag abend aufrecht.
In Valencia führten sie am 16. September die letzte Kundgebung vor der Rückkehr in den Betrieb nach fast einem halben Jahr Streik durch. Nun wandeln sie ihn in einen partiellen um und werden mit Protesten wie denjenigen fortfahren, die sie bis jetzt in Barcelona aufrechterhalten haben.

Bild: Solidaritätsbutton, zu beziehen bei Syndikat A für 1 Euro/Stück, das Geld wandert gänzlich in die Mercadona-Streikkasse der CNT-IAA.
[mehr »]  

Pressebericht - 27.09.06

Flüchtling Derwis O. wieder frei

Berlin (ND-Meyer). Trotz seiner Anerkennung als politischer Flüchtling ist
der Kurde Derwis O. eine Woche lang in Berlin inhaftiert worden. Türkische Behörden hatten einen Haftbefehl nebst Auslieferungsgesuch erwirkt. O. hatte in der Türkei über zehn Jahre im Gefängnis gesessen und war dort nach Angaben seines Anwaltes Thomas Moritz gefoltert worden. Derwis O. kam bereits am Dienstagnachmittag wieder frei
[mehr »]  

News - 27.09.06

Starbucks: Kündigung wegen Solidarität! (Update 27.10.2006)

Die halbseidene interne Starbucks-"Untersuchung" endete heute mit der Entlassung von Daniel Gross nach mehr als drei Jahren gewerkschaftlicher Aktivität in der Firma. Die von vielen Augenzeugen bestätigte Solidaritätsbekundung mit einem anderen IWW-Barista während einer Solidaritätsaktion wurde von Starbucks als "bedrohend" umgedeutet und als Grund zum Rausschmiss verwendet. Um diese gesetzwidrige Entlassung weiter zu decken, bescheinigt Starbucks Daniel schlechte Leistung wie z.B. "Mangelnde Kommunikation von Themen, welche die Geschäftsmoral betreffen, an den Filialleiter" ("noncommunication of partner moral issues"). Dazu gehören, wie vom Manager bestätigt wurde, auch Beschwerden über Löhne und Arbeitsbedingungen.
Im Klartext fordert Starbucks somit nichts anderes als permanente gegenseitige Überwachung der KollegInnen untereinander. Mit der Entlassung der IWW-Mitglieder Daniel Gross, Evan Winterscheidt, Joe Agins Jr und Charles Fostrom in weniger als einem Jahr, hat Starbucks endgültig seine immense Feindseligkeit gegenüber dem Recht der ArbeiterInnen demonstriert, sich gewerkschaftlich zu organisieren.

Die Wobblies schlagen deshalb verschiedene globale/lokale Aktionen vor. Zum Beispiel eine E-Mail-Kampagne ...
[mehr »]  

News - 21.09.06

Oldenburg (Nds.) Interesse an der FAU? Mach mit!

Für Montag, den 18. September 2006 hatten Freunde der Gewerkschaft Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) Vertreter der selbigen zu einem Vortrag ins Kulturzentrum „Alhambra“ nach Oldenburg (Nds.) eingeladen.
[mehr »]  
« vorherige 10  weitere 10 »

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze