log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links
  M31

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

DIREKTE AKTION – PROBEHEFT GRATIS!

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

Artikel 1-15 von 40

 weitere 15»

News - 15.12.00

[mehr »]  

News - 01.11.00

Protest gegen das de-facto-Gewerkschaftsverbot

[mehr »]  

Presseerklärung - 21.12.11

Nach einer Beschwerde der FAU Berlin bestärkt die UN-Arbeitsorganisation ILO die Rechte von Minderheitsgewerkschaften

[mehr »]  

News - 12.06.10

Die müssen das aushalten

FAU Berlin darf sich wieder Gewerkschaft nennen

Im großen Saal des Berliner Kammergerichts versammeln sich am Vormittag des 10.6. etwa 50 Zuschauer. Sie erwarten das Urteil zur Revision, die die FAU Berlin beantragt hatte, als ihr verboten worden war, sich Gewerkschaft zu nennen. Bereits nach 15 Minuten wird die Verhandlung geschlossen und das Urteil gesprochen: die Einstweilige Verfügung wird aufgehoben, das de-facto-Verbot ist gekippt. Der Saal applaudiert.
[mehr »]  

Presseerklärung - 10.06.10

FAU Berlin gewinnt Prozess um Gewerkschaftsfreiheit

Berlin, 10.6.2010

Vor dem Kammergericht Berlin wurde heute die Einstweilige Verfügung zum de-facto-Verbot gegen die FAU Berlin aufgehoben. Infolgedessen darf sich die Gewerkschaft auch wieder als solche bezeichnen.
[mehr »]  

News - 10.06.10

„Babylon System“ – Der Film zum Arbeitskampf (Offizieller DVD-Rip, Internet-Stream)

Jetzt erschienen: Die 52minütige Dokumentation des Freundeskreis Videoclips.

Bezugsquellen:
o Torrent zum Herunterladen
o DVD (gegen Spende bestellbar)
o Stream (direkt übers Internet abspielbar)
[mehr »]  

Rundreise - 09.06.10

Der Konflikt im Berliner Kino Babylon Mitte und die Folgen (Update 20.6.)

Im Januar 2009 geschah etwas, was in Deutschland leider noch viel zu selten passiert: Eine prekär beschäftigte Kino-Belegschaft beschloss sich gegen ihre miesen Arbeitsbedingungen und die willkürliche Behandlung durch ihre Chefs organisiert zur Wehr zu setzen.

Nachdem der Versuch bei Ver.di Unterstützung zu finden scheiterte und die Zentralgewerkschaft der Belegschaft die kalte Schulter zeigte, schloss man sich der syndikalistischen Freien ArbeiterInnen Union (FAU) Berlin an. Was folgte, war ein sich zuspitzender Konflikt zwischen der Betriebsgruppe der FAU Berlin und der Geschäftsführung des Kino Babylon-Mitte, die jedes noch so geringe Zugeständnis verweigerte.
[mehr »]  

Aufruf - 09.06.10

Verboten kämpferisch! (update! 09.06.2010)

Aufruf zum Verbots-Prozess gegen die FAU Berlin am 10. Juni vor dem Kammergericht Berlin

Am 10. Juni werden parallel in Erfurt und Berlin juristische Weichen für die Beschäftigten- und Gewerkschaftsrechte in Deutschland gestellt. Während vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt im „Emmely-Prozess“ darüber geurteilt wird, ob sich deutsche Chefs unbequemer MitarbeiterInnen unter dem Vorwand von Bagatellen entledigen können, wird im Kammergericht Berlin entschieden, ob sich kämpferische Basisgewerkschaften in Deutschland frei betätigen dürfen. Dort streitet die FAU Berlin für das Recht, sich als Gewerkschaft bezeichnen zu dürfen, so wie es ihrem Selbstverständnis entspricht.

[mehr »]  

News - 28.05.10

Unterstützung für den Kampf um Gewerkschaftsfreiheit (Stand 12.6.10)

Am 10.6. geht der Prozess um die Gewerkschaftsfreiheit in Deutschland in die zweite Runde. Im Vorfeld des Prozesses finden an verschiedenen Orten Aktionen von Gewerkschaften und engagierten ArbeiterInnen statt. Bei diesem Prozess geht es nicht nur darum, ob die FAU Berlin sich Gewerkschaft nennen darf, sondern auch um die Grundlagen der Basisorganisierung in Deutschland.

In diesem Artikel sammeln wir Aktionen gegen das de-facto-Gewerkschaftsverbot der FAU Berlin und in Solidarität mit dem Kampf von Beschäftigten des Kinos Babylon für bessere Arbeitsbedingungen und dafür sich so organisieren zu können, wie sie selbst es für richtig halten und nicht wie ihr Chef das will.
[mehr »]  

News - 22.05.10

Die Logik hinkt an allen Enden: Interview mit Lars Röhm zur Ordnungsstrafe gegen die FAU Berlin

Im April wurde die FAU Berlin zur Zahlung von 200 Euro Strafe verpflichtet, da sie sich in ihrer Satzung verbotenerweise als Gewerkschaft bezeichnet hatte. Zwar hatte die FAU Berlin den Begriff „Gewerkschaft“ aus all ihren Veröffentlichungen entfernt, als ihr dies per Einstweiliger Verfügung im Dezember 2009 auferlegt worden war. Allein in der Organisationssatzung blieb das verbotene Wort noch bis Mitte März 2010 stehen, da eine Satzungsänderung mehrere Vorgänge erfordert. Im Februar 2010 beantragte die Geschäftsführung des Kinos Babylon Mitte dann die Verhängung einer Ordnungsstrafe. Auch die Einstweilige Verfügung, durch die zum ersten Mal in der Geschichte der BRD einer Arbeitnehmerorganisation verboten wurde, sich Gewerkschaft zu nennen, wurde von der Geschäftsführung des Kinos angestrengt, dessen Belegschaft in ihrem Arbeitskampf von der FAU unterstützt wird.
[mehr »]  

News - 08.05.10

Nicht befriedet, nicht befreit – Begleitprogramm zur Linken Kinonacht

Sa 8. Mai / Rosa-Luxemburg-Pl (Berlin-Mitte) / ab 19 Uhr
Wenn die Berliner Linkspartei mit der Linken Kinonacht dem Babylon Mitte erneut den Anschein eines linken Kino gibt, wollen wir das nicht unkommentiert lassen und auf die tatsächliche Situation in dem halbkommunalen Filmtheater hinweisen. Die FAU-Betriebsgruppe des Kino Babylon Mitte lädt deshalb zu Musik, Filmen, Lesungen, Redebeiträgen und feiner Mai-Bowle. U.a. mit PunkrockMC, Andreas „Spider“ Krenzke und Harun Farocki.
Kommt zahlreich, zeigt eure Solidarität mit den Beschäftigten!
[mehr »]  

News - 08.05.10

Soli-Demo für die FAU Berlin in Dresden

Am Mittwoch, dem 5. Mai, fand im Rahmen der Libertären Tage in Dresden eine Soli-Demo für die FAU Berlin statt, die sich mit einem de-facto-Gewerkschaftsverbot konfrontiert sieht. An der Aktion beteiligten sich etwa 75 Leute.
[mehr »]  

News - 01.05.10

Ordnungsgeld zahlen – oder Haft für die Sekretäre der FAU Berlin

Nun ist es amtlich. Die FAU Berlin darf sich auch in ihrer Satzung nicht als Gewerkschaft bezeichnen. Mit der Begründung, sie habe dadurch gegen eine Einstweilige Verfügung verstoßen, wurden 200 Euro Ordnungsgeld – ersatzweise vier Tage Haft – verhängt.
[mehr »]  
 weitere 15 »

  Suche:
 
  GoogleSuche:
 

Basisgewerkschaft!




Hier alles zum Kampf der FAU Berlin um Gewerkschaftsfreiheit!

Webseite übersetzen

en | fr | es

1-click protest mail

send a protest mail!

Greetings to the Babylon bosses, provided by the comrades of the Zwiazek Syndykalistów Polski (ZSP-IAA)

2-click protest mail

send a protest mail!

Here is a form to send a prepared protest mail to the German Foreign Office in Berlin

Spenden willkommen

Konto-Inh: FAU Berlin
Konto-Nr: 3703001711
BLZ: 16050000
(Mittelbr. Sparkasse)
Verwendungszweck:
Spende Gewerkschaftsfreiheit

For international donations:
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11 BIC-/SWIFT-Code:
WELA DE D1 PMB

Chronologie zum Konflikt im Babylon

Von der umkämpften Gründung des Betriebsrates im November 2008 bis zum Gewerkschaftsverbot ein Jahr später. Der Arbeitskampf im Kino Babylon Mitte in Stichpunkten.

Dokumente

Hier dokumentieren wir alle wichtigen Gerichtsentscheide zum Thema.