log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Bildung
  Gesundheit und Soziales
  IT, Bau und Technik
  Kultur
  Medien
  Nahrung und Gastronomie
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


News - 29.10.11 von faukiel

Gleicher Lohn fuer gleiche Arbeit

Kiel: Voller Erfolg der Aktion gegen Leiharbeit auf JobMesse

Mit einer Aktion auf der Kieler JobMesse machten die FAU Kiel und Flensburg Stimmung gegen Leiharbeit.
Die Barlag-Jobmesse ist mittlerweile fast das ganze Jahr in vielen Städten Deutschlands unterwegs. In Kiel waren alleine 11 Leiharbeitsfirmen und insgesamt 70 Aussteller präsent. Ausstellungsort war die protzige Mercedes-Benz Niederlassung Ostsee mit 37.000 qm Fläche. Letztes Jahr gab es in Kiel nach ihren eigenen Angaben 10.000 BesucherInnen.

Gegen diese Präsenz setzten die FAU-AktivistInnen auf gezielte Information mit Flyern der Kampagne "Leiharbeit Abschaffen" und Flyern zur Aufklärung über Leiharbeit im allgemeinen und darüber, was es bei Leiharbeitsfirmen zu beachten gibt und wie die auf der Messe aufgetretenen Firmen zu beurteilen sind.

Im Gebäude wurden BesucherInnen darüber indoktriniert, wie man sich zeitgemäß zu verkaufen habe:



Fleißig dabei war die Bundeswehr gleich im Eingangsbereich: BesucherInnen durften auch Gasmasken ausprobieren!

Thema Leiharbeit

Hier ein Auszug aus unserem Flyer "RATSCHLÄGE FÜR ZEITARBEITSGEFÄHRDETE":

Die Jobmesse 2011 ist in Kiel und wieder einmal sind dort viele Zeitarbeitsfirmen vertreten. Am liebsten wollen sie möglichst viele Informationen über Dich, um zu sehen, ob Du ein guter Lohnsklave bist. Wenn Du in Ihrer Datenbank bist, laden sie Dich vielleicht zu einem Termin ein, wo Du gleich einen Vertrag unterschreiben sollst.
!!!HALT!!! Niemals etwas vor Ort unterschreiben! [...]


Umseitig fanden sich Texte zu einer Auswahl an Leiharbeitsfirmen, ihren Hintergründen und Praktiken.

Der ganze Flyer hier (PDF).

Die überwiegende Reaktion der BesucherInnen auf unser Auftreten waren positiv und interessiert. Die wenigsten waren desinteressiert und kaum jemand abweisend. So kam es denn auch, dass die Flyer einen reißenden Absatz fanden. Sehr zum Ärger der VeranstalterInnen der Messe. Die hatten an sich schon genug Sorgen alleine damit, dass es schon am morgen quasi gar keine Parkplätze mehr gab.

Von Provokationen der auch selbst ausstellenden Polizei und der hektisch agierenden und herumlaufenden Nervenbündel von Organisationskräften und GeschäftsführerInnen ließen sich die AktivistInnen der FAU nicht beeindrucken.

Dafür waren die wartenden AutofahrerInnen sehr empfänglich für das aufmerksamkeiterregende Transparent der FAU-Kampagne und die druckfrischen und aktualisierten Flyer.

In Redebeiträgen wurde auf den Punkt gebracht, wo das Problematische bei Leiharbeit ist - verpackt mit einer gehörigen Dosis Humor.



Viele BesucherInnen bedankten sich für die Informationen, die ihnen angeboten wurden und es ergaben sich immer wieder interessante Gespräche über Leiharbeit, die Jobmesse und die FAU.

Insgesamt ziehen die FAU Kiel und FAU Flensburg ein positives Resümée dieses Aktionstages, an dem viele Menschen erreicht und zum Nachdenken angeregt werden konnten.

Die FAU wird mit ihrer Kampagne für die Abschaffung der Leiharbeit unvermindert fortfahren, bis das Ziel des gleichen Lohns für gleiche Arbeit erreicht ist!




Links zur Kampagne gegen Leiharbeit

  Suche: