log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

Internationales - 05.10.06

Unbefristeter in partiellen Streik umgewandelt

(Barcelona, 17.09.06) Die ArbeiterInnen von Mercadona kehren nach 179 Tagen unbefristeten Streiks zur Arbeit zurück. Sie halten unbefristete partielle Arbeitsniederlegungen im Zeitraum von Donnerstag abend bis Freitag abend aufrecht.
[mehr »]  

Internationales - 26.08.06

Mercadona bietet 300.000 Euro für die Entlassung der Streikenden

Mitglieder des Ständigen Sekretariates der CNT gelangten mit dem Generaldirektor der Personalleitung und dem Direktor für Arbeitsangelegenheiten von Mercadona am Samstag, den 5. August in Madrid zu einer prinzipiellen Einigung. Diese sollte am 7. August in Sevilla unterschrieben werden, um so den Streik zu beenden. Jedoch machte Mercadona an diesem Tag eine "spektakuläre Wende", um sich für 300.000 Euro die Entlassung aller Streikenden zu erkaufen. Der Streik geht deshalb weiter und hat inzwischen den 150. Tag überschritten.
[mehr »]  

Internationales - 08.08.06

[mehr »]  

Internationales - 02.08.06

27. Juli 2006 - 127 Tage Streik!

Die Arbeiter des Logistikzentrums von Mercadona in Sant Sadurni d`Anoia, die sich seit dem 23. März im unbefristeten Streik befinden, rufen eine Reihe von Demonstrationen für die ersten zehn Tage im August aus. Heute (27.7.) werden sie sich in einem Supermarkt der Kette Mercadona in Espleques de Llobregat treffen.
Die Angestellten führen die im März begonnenen Mobilisierungen im Zuge des unbefristeten Streiks fort. Heute um 17 Uhr werden die Arbeiter in einen Supermarkt der Kette Mercadona in Espleques de Llobregat in der Straße Calle Doctor Manuel Riera 75 gehen.

Bild: Demo am 29. Juli in Barcelona
[mehr »]  

Internationales - 24.07.06

[mehr »]  

Internationales - 20.07.06

Mercadona: Der Kampf geht weiter!

Auch vier Monate nach Ausbruch des Streiks in einem MERCADONA-Logistikzentrum nahe Barcelona, dauert die Auseinandersetzung noch an. Obwohl etliche Streikende es nicht vermochten, dem Druck der Geschäftsleitung standzuhalten, haben die übrigen ihre Entschlossenheit nicht verloren.

Es werden weiterhin Spendengelder benötigt! Gleichzeitig muss aber über Möglichkeiten nachgedacht werden, den Supermarkt-Konzern weiter unter Druck zu setzen. So ruft die CNT-AIT inzwischen zum MERCADONA-BOYKOTT auf - die FAU Leipzig versucht, diesen Impuls mit einem Flugblatt bis in die Bundesrepublik zu tragen, denn auch auf Mallorca gibt es Mercadona-Märkte.

Alle diejenigen, die mit diesen wichtigen Reise-Informationen für den Urlaub in Spanien nichts anfangen können (etwa weil das Portemonnaie das Reisen nicht hergibt), die können ihren Protest bei Mercadona auch online einlegen. Bitte schreibt auch weiterhin Soli-Mails an die Streikenden, über die Lokalföderation der CNT-IAA Barcelona: sov[at]barcelona.cnt.es
[mehr »]  

Internationales - 19.07.06

Soli-Aktionen vor der spanischen Botschaft in Bratislava und Sao Paulo

Am 13. Juli veranstaltete die Priama Acja (IAA-Sektion in der Slowakei) eine Solidaritätsaktion mit dem Streik der spanischen CNT vor der spanischen Botschaft in Bratislava. Um 14 Uhr trafen zehn GenossInnen vor der Botschaft zusammen, mit einer schwarz-roten Fahne und dem Transparent "In Solidarität mit dem Streik der CNT-AIT bei Mercadona". Ein Protestbrief wurde an den Botschafter übergeben und einige zehn Minuten später gingen wir wieder.

Danke an die Polizei, die versuchte die Ordnung aufrechtzuerhalten, so hatten wir guten Spaß. Ein Polizist meinte, dass ein anwesender Journalist, der dabei war um über die Aktion zu berichten, Teil des Protestes wäre und verhielt sich ihm gegenüber schlecht. Im Endeffekt bedeutete es Stress für den Cop, der sich nun einer offiziellen Beschwerde der Presseagentur gegenübersieht.

Der Protest war nett und lustig und wir werden mit anderen Aktionen weitermachen, um den Streik zu unterstützen (d.h. auf unserer Internetseite berichten, Geld sammeln, Protestbriefe, Info-Sticker (nicht nur) für slowakische TouristInnen, die nach Spanien reisen).

Wir werden weitermachen bis die CNT gewinnt!

Priama Akcja


PS: Am folgenden Tag (14.7.) gab es auch vor dem spanischen Konsulat in Sao Paulo (Brasilien) eine Soli-Aktion, organisiert von der FOSP/COB-ACAT (IAA).
[mehr »]  

Internationales - 10.07.06

Solidaritätsaktionen in Paris und Bordeaux

Mercadona gibt es in Frankreich nicht, aber die Arbeitsbedingungen in Supermarktketten dies- und jenseits der Pyrenäen unterscheiden sich nicht. Im folgenden dokumentieren wir ein Flugblatt der CNT Paris (Nord), das sie Anfang Juli in der französischen Hauptstadt in Supermärkten verteilen. Die Öffentlichkeit wird außerdem durch Plakate informiert - Spanien-TouristInnen werden zum Boykott von Mercadona aufgefordert.

Schließlich statteten Gewerkschaftsmitglieder auch dem "Casa de Catalunya" und dem "Instituto Cervantes" (in etwa wie "Goethe-Institut") einen Besuch ab. Leider war das Institut wegen der Sommerpause menschenleer - aber so konnte wenigstens der Kopierer zur Herstellung weiterer Flugblätter genutzt werden.

In Bordeaux rief die CNT-F-IAA Ende Juni zu einer Versammlung vor dem Spanischen Konsulat auf. Auch in Bordeaux werden Gelder zur Unterstützung der Streikenden gesammelt.
Die ArbeiterInnen halten sich aufgrund bilateraler staatlicher
Abkommen legal in Spanien auf. Ihnen droht bei Fortführung des Streiks die Ausweisung jedoch die Ausweisung. Die CNT Bordeaux verweist darauf, dass die Abschiebungsdrohung dem Geist der Bolkestein-Direktive (Entlohnung nach 'Herkunftslandprinzip') entspreche.
[mehr »]  

Internationales - 14.05.06

Regionalregierung unterstützt Mercadona gegen die Streikenden

Die Regionalregierung von Katalonien hat soeben die Demonstrationen verboten, die die Streikenden von Mercadona in Barcelona durchführten. Am Samstag, den 13. Mai 2006, konnte die Polizei also gewalttätig gegen die Demo der CNT und der ArbeiterInnen vorgehen - diese versuchten, ihr Recht dennoch, trotz der "absolut unglaublichen Polizeipräsenz" wahrzunehmen.
[mehr »]  
« vorherige 10  weitere 1 »

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze