log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

Soli - 05.08.07

La Huelga de Mercadona

[mehr »]  

Internationales - 05.08.07

Unterstützt die Widerstandskasse!

Die streikenden ArbeiterInnen bei Mercadona sind dringend finanzielle Unterstützung angewiesen! Die CNT unterhält keine permanente Streikkasse. Zur Unterstützung der Streikenden hat sie zu einer internationalen Sammlung für die spontan eingerichtete Widerstandskasse aufgerufen. Die auf das Konto der FAU eingezahlten Beiträge überweisen wir wöchtentlich gesammelt nach Spanien. Die Einnahmen aus Soli-Tresen, -Konzerten, -Veranstaltungen etc. und sonstige Unterstützungsgelder überweist bitte an:

Spendenkonto der FAU:
FAU - Konto 96152201 - Postbank Hamburg - BLZ 20010020) - Stichwort "Mercadona Streik"

Über den Eingang der Unterstützungsgelder werden wir euch auf dieser Seite auf dem Laufenden halten.




Streikposten vor dem Logistikzentrum




Unterstützungsdemo in der Innenstadt von Barcelona

[mehr »]  

Internationales - 05.08.07

[mehr »]  

Internationales - 28.03.07

Ein Jahr Streik, ein Jahr Kampf, ein Jahr Würde

(Sevilla, 26. März 2007) Am 23. März 2006 begann von der CNT betriebener ein Streik im Mercadona-Logistikzentrum in Sant Sadurní d'Anoia, der als Ultima Ratio auf die Verweigerung des Dialogs durch den die Forderungen der ArbeiterInnen vollständig ignorierenden Konzern beschlossen wurde. Vor dem Beginn des Streiks begannen die ArbeiterInnen ihre gewerkschaftliche Arbeit und konzentrierten ihre Forderungen auf die Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz, den Protest gegen den Lohnabzug für die halbstündliche Mittagspause oder die Freiheit der gewerkschaftlichen Aktivität, weil der Druck von Seiten der Mercadona-Chefs immer offensichtlicher wurde. Das alles führte zur Entlassung einiger Genossen, die dann den Streik auslösten.
[mehr »]  

Internationales - 19.03.07

Prozess wegen Entlassung von zwei CNT-Mitgliedern bei Mercadona

(Sevilla, 22.02.07) Am vergangenen Montag, 19.2., fand das Gerichtsverfahren wegen der Entlassung von zwei CNT-Mitgliedern, Mitgliedern des Streikkomitees im Logistikzentrum von Sant Sadurní d'Anoia, den Genossen José Alberto und Lisandro, statt. Beide wurden Ende September des letzten Jahres gefeuert, als der Konzern anfing, ihnen eine Reihe von Taten vorzuwerfen, unter anderem die angebliche Nötigung einer Mercadona-Führungskraft.
[mehr »]  

Internationales - 12.01.07

Demonstration in Barcelona

CNT demonstriert morgen in Barcelona und Valladolid aufgrund des Streiks bei Mercadona im Logistikzentrum von Sant Sadurní d'Anoia (Barcelona)

* für Barcelona und Valladolid sind die CNT-Föderationen in Katalonien und Kastilien-León sowie Madrid mobilisiert
* CNT hat in ganz Spanien zu Versammlungen in Mercadona-Supermärkten aufgerufen
* an der Demonstration in Valladolid wird die Betriebsgruppe von CNT-Mercadona in Sant Sadurní d'Anoia (Barcelona) teilnehmen
[mehr »]  

Internationales - 08.01.07

Streikbruch - Mercadona vor Gericht

Zwischen Anzeigen wegen Korruption in Málaga, wird morgen die Anklage gegen Mercadona wegen der Verletzung des Streikrechts eingewanderter ArbeiterInnen verhandelt. Die CNT und die ArbeiterInnen werden sich um neun Uhr außerhalb des Gerichtsgebäudes treffen um bei der Anhörung Gerechtigkeit zu fordern.
[mehr »]  

Internationales - 14.10.06

Hexenjagd: Mercadona entlässt einen weiteren Streikenden

(Barcelona, 10.10.2006) Es folgt eine Hexenjagd: Mercadona entlässt einen weiteren Streikenden. Mit dieser Entlassung erhöht sich die Zahl der Kündigungen auf drei seit Beginn des unbefristeten partiellen Streiks und auf sechs seit Beginn des Konflikts.

Seitdem der unbefristete Streik in partielle Arbeitsniederlegungen umgewandelt wurde, fährt Mercadona mit der Entlassung der ArbeitsmigrantInnen fort. Letzte Woche wurde die Kündigung zweier Gewerkschaftsdelegierter vollzogen, heute Abend wurde ein Arbeiter aus Costa Rica entlassen. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, da ein weiterer Arbeiter aufgrund von Krankheit fehlt und sich davon erholt, von fünf organisierten Individuen brutal zusammengeschlagen worden zu sein.
[mehr »]  

Internationales - 12.10.06

Brutaler Angriff auf Mitglied des Mercadona-Streikkomitees

(Barcelona, 29.09.2006) "Das hier ist für Mercadona", warfen ihm die fünf Unbekannten vor, die nachts J.C., CNT- und Mercadona-Streikkomiteemitglied, aufgelauert hatten während sie ihm mit Faustschlägen und Tritten misshaldelten bis er ohnmächtig in einer Blutlache auf der Straße liegen blieb.
Er musste von einem Krankenwagen abgeholt und später vom Roten Kreuz wegen Schädeltrauma und Prellungen behandelt sowie an mehreren Körperpartien genäht werden.
[mehr »]  

Internationales - 10.10.06

Mercadona entlässt zwei weitere CNT-Delegierte

(Barcelona, 28.09.2006) Mercadona entlässt zwei weitere CNT-Delegierte. Sie sind Mitglieder des Streikkomitees, einer von ihnen ist außerdem der Generalsekretär der CNT bei Mercadona. Am Samstag demonstrieren sie abends um 6 in Barcelona.

Eine Woche nach der Umwandlung des Streiks der Angestellten bei Mercadona in Sant Sadurní d'Anoia von einem allgemeinen unbefristeten in partielle befristete feuert Mercadona zwei weitere Delegierte die zu den drei im März entlassenen Delegierten hinzukommen.
[mehr »]  
 weitere 10 »

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze