log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  Berlin
  Bielefeld
  Bonn
  Bremen
  Dresden
  Duisburg
  Düsseldorf
  Erfurt / Jena
  Flensburg
  Frankfurt am Main
  Freiburg
  Halle
  Hamburg
  Hannover
  Karlsruhe
  Kiel
  Lich
  Magdeburg
  Mannheim
  München
  Münster
  Neustadt - Weinstrasse
  Nürnberg
  Rostock
  Solingen
  Stuttgart
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


Soli - 09.03.16 von fauh

Erneute Auseinandersetzung beim Paketdienstleister UPS um leidensgerechten Arbeitsplatz

Solidaritätserklärung mit Fritz Wilke

Seit fast zwei Jahren wehren sich widerständige Beschäftigte bei UPS in Hannover-Langenhagen gegen miserable Arbeitsbindungen und die Beschneidung ihrer Rechte durch den Arbeitgeber. Die Betriebsratswahl, bei der die Liste der kämpferischen KollegInnen aus fadenscheinigen Gründen nicht antreten durfte, wurde inzwischen erfolgreich in erster Instanz vor Gericht angefochten. Außerdem konnte die Kündigung gegen den Kollegen Fritz Wilke abgewendet werden – auch dank der großen bundesweiten und internationalen Solidarität. Nun ist erneut unsere und eure Unterstützung gefragt: Dem Gewerkschafter Fritz wird eine leidensgerechte Arbeitsstelle verweigert, die dem Grad seiner Behinderung entspricht. Obwohl Fritz sich fristgerecht auf diese Stelle beworben hat, wurde sie an einen Kollegen ohne Behinderung vergeben. Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover erklärt sich solidarisch und ruft dazu auf, Fritz bei der Güteverhandlung vorm Arbeitsgericht Hannover zu begleiten.

Die Güteverhandlung zur eingereichten Klage findet statt am:
17.03.2016 um 11.00 Uhr
vorm Arbeitsgericht Hannover
Leonhardtstraße 15
30175 Hannover


Mehr Informationen zu UPS
Kurzinterview mit Fritz Wilke zum aktuellen Stand bei UPS in der Direkten Aktion 233 (Januar/Februar 2016)

Solidaritätserklärung des Allgemeinen Syndikats

Lieber Fritz,

das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover erklärt sich solidarisch mit deinem erneuten Kampf bei UPS um eine leidensgerechte Arbeitsstelle. Bereits in der Vergangenheit hast du dir, deinen KollegInnen und allen aktiven GewerkschafterInnen gezeigt, dass es sich lohnt, am Arbeitsplatz gegen Schikanen der Geschäftsleitung zu kämpfen. UPS hast du vorgeführt, dass es trotz all ihrer systematischen Befriedungsstrategien noch immer kämpferische Lohnabhängige gibt, die sich für ihre Rechte einsetzen. Die Antwort des Konzerns war eine Kündigung, die du mit Unterstützung anderer erfolgreich abwenden konntest.

Nun musstest du erneut einen Rückschlag hinnehmen und bleibst trotzdem standhaft! Es ist eine Frechheit, dass dir UPS den leidensgerechten Arbeitsplatz vorenthält, obwohl deine körperlichen Beeinträchtigungen auf die jahrelange Schufterei in ihrem Dienst zurück zuführen sind. Vielmehr sieht es ganz so aus, als versuche dir UPS eine krankheitsbedingte Kündigung anzuhängen, um einen aktiven und unbequemen Gewerkschafter loszuwerden. Wir verurteilen diese Methoden der Geschäftsführung und die täglichen Kontrollen und Schikanen an deinem Arbeitsplatz.

Wir sind uns jedoch sicher, dass dein Mut und Durchhaltevermögen letztendlich zum Erfolg führen werden – sowohl was deine aktuelle Klage anbelangt, als auch den Versuch, einen Betriebsrat bei UPS aufzubauen, der tatsächlich die Interessen der Beschäftigten vertritt. Dabei wünschen wir dir und allen KollegInnen, die an deiner Seite stehen, weiterhin viel Kraft und Standhaftigkeit. Du hast UPS schon einmal in die Knie gezwungen – das klappt sicherlich auch ein zweites Mal! Solidarität ist eine Waffe: Du stehst nicht allein!

Mit solidarischen Grüßen,

Allgemeines Syndikat der FAU Hannover

  Suche:
 

Die FAU. Wer wir sind, was wir wollen.

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation. Sie besteht aus unabhängigen lokalen Gewerkschaften, den Syndikaten. Bei uns werden die Entschei­dungen von der Basis getroffen.

Als Organisation von Lohnabhängigen kämpfen wir für die Verbesserung unserer Lebensbedingungen.

Statt der herrschenden Ausbeutung, Zerstörung und Unterdrückung von Mensch und Natur setzt sich die FAU für eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung ein, die auf Solidarität und Selbstverwaltung basiert und in der alle ein gutes Leben führen können.

Als Lohnabhängige verfügen wir über die uns eigene Macht, den reibungslosen Ablauf der Lohnarbeit zu unter­brechen. Unsere Ziele wollen wir bevorzugt auf direktem Weg erreichen. Wir bedienen uns im Arbeitskampf deshalb derjenigen Mittel, die unmittelbaren Druck auf die Gegenseite ausüben. Wir bezeichnen das als „Direkte Aktion“.

Der Kapitalismus ist nicht alternativlos. Er ist kein Naturgesetz, sondern ein von Menschen geschaf­fenes Machtverhältnis, das durch kollektives Handeln der Arbeitenden aufgehoben werden kann.