log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  Berlin
  Bielefeld
  Bonn
  Bremen
  Chemnitz
  Dresden
  Duisburg
  Düsseldorf
  Erfurt / Jena
  Flensburg
  Frankfurt am Main
  Freiburg
  Halle
  Hamburg
  Hannover
  Karlsruhe
  Kiel
  Lich
  Magdeburg
  Mannheim
  München
  Münster
  Neustadt - Weinstrasse
  Nürnberg
  Rostock
  Solingen
  Stuttgart
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


News - 12.06.17 von fauj6

Pressemitteilung vom 12. Juni 2017

Mehr Lohn beim universitären Unkrautjäten

Am vergangenen Mittwoch, den 7. Juni, hat die FAU Erfurt/Jena einen Minijobber vor dem Arbeitsgericht im Konflikt mit der Friedrich-Schiller-Universität unterstützt. Wie in einem anderen Fall des Jätes beim Jena Experiment ging es auch hier um den Anspruch auf den Tariflohn nach Tarifvertrag der Länder (TV-L). Allerdings stand diesmal nicht die Wissenschaftlichkeit der Tätigkeit selbst zur gerichtlichen Klärung, sondern lediglich die Frage, ob der Minijob in den Bereich des TVL fällt.

Die Frage wurde nicht abschließend geklärt, da sich die Universität – ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – bereit erklärt hat die Differenz zwischen gezahlten Mindestlohn und geforderten Tariflohn in Höhe von 1,20 € pro Arbeitsstunde zu zahlen. Dies Einigungsangebot wurde vom Minijobber angenommen, womit dieser Fall für uns erfolgreich abgeschlossen ist.

Die Frage, ob das Jäten wissenschaftlich ist und damit – zumindest von studentische Hilfskräfte (SHK) – weiter zum Mindestlohn verrichtet werden darf wird sich im Prozess der SHK am 18. Oktober 2017 klären. Die Universität hat in der Güteverhandlung nochmal deutlich gemacht, dass sie eine Grundsatzentscheidung möchte. Selbst wenn die Universität im Oktober Erfolg haben sollte, entspringt aus der Einigung vergangenen Mittwoch die Frage, warum die Tätigkeit nach abgeschlossenen Studium als Minijob anscheinend besser bezahlt wird, als vor Beendigung des Studiums, wenn sie als "wissenschaftliche" deklariert wird. Ein Widerspruch, welcher von der FAU Erfurt/Jena in Zukunft weiter vertieft werden wird, da es sich jeweils um exakt die gleiche Arbeit handelt.

  Suche:
 
  GoogleSuche:
 

FAU Erfurt/Jena Kontakt

 

Sprechstunde: Dienstags 18 Uhr im Infoladen Jena oder nach Absprache (01575/3351394 bzw. fauef(a)fau.org / fauj(a)fau.org)

Newsletter: Hier kann sich in unseren Newsletter eingetragen werden, um über aktuelle Veranstaltungen und Aktionen der örtlichen FAU auf den Laufenden gehalten zu werden.

Kontakt:
FAU Erfurt/Jena
c/o Infoladen
Schil­ler­gäß­chen 5
07745 Jena
fauj(a)fau.org

kommende Termin

19. Juli Gewerkschaftlicher Kneipenabend (20 Uhr, Kassa Turm, Felsenkellerstr. 13a, 07745 Jena)

25. Juli Treffen der offenen Bildungs-AG (16-18 Uhr, Infoladen Jena, Schillergäßchen 5, 07745 Jena)

9. August Güteverhandlung Spargel (Arbeitsgericht Nordhausen)

12. August Sommerfest (Infos folgen)

23 August Güteverhandlung Sozialarbeiter (Arbeitsgericht Erfurt)

Direkte Aktion

 

Zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe. Du kannst auch ein kostenloses Probeheft oder Abo bestellen.

An folgenden Orten wird die DA verkauft bzw. liegt ein Leseexemplar aus:
Veto (Erfurt)
L50 (Erfurt)
Infoladen Gotha
Café [faʊ̯] (Jena)
Infoladen Jena