log in     
  Aktuell
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

News - 10.11.10

Sachverständigenrat gegen Gesetz zur Tarifeinheit

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung fordert in seinem Herbstgutachten 2010/2011 die im Grundgesetz verankerte Tarifpluralität vorbehaltlos zu akzeptieren.
[mehr »]  

News - 06.11.10

Ärzte gegen Tarifdiktat

Marburger Bund lehnt gesetzliche Einschränkung des Streikrechts für Minderheitsgewerkschaften ab: »DGB geht Arbeitgebern auf den Leim«

Die Berufsgewerkschaft der Klinikärzte, der Marburger Bund, lehnt eine Gesetzesnovelle zur Regelung der sogenannten Tarifeinheit ab.

Bildquelle , Lizenz: (Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0)
[mehr »]  

FAU - 13.10.10

[mehr »]  

Veranstaltung - 13.10.10

Durch Streikverbot zur Tarifeinheit?

Montag, 01. November 2010, 19 Uhr, Volksbühne, Roter Salon, Linienstraße 227 (U-Rosa-Luxemburg-Platz)

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat im Juni die bestehende Tarifrechtsprechung korrigiert, nach der es nur einen Taifvertrag in einem Betrieb geben kann. Diese Korrektur sollte das Koalitionsrecht stärken. Doch die neue Rechtsprechung stößt auf wenig Freunde sowohl bei den Arbeitgeberverbänden als auch bei den Vorständen der großen Gewerkschaften. Sie planen eine Gesetzesinitiative, die das neue Recht durch die Hintertür wieder aussperrt.
[mehr »]  

News - 01.10.10

Bahn AG sponsert Gesetzentwurf

Die Initiative »unabhängiger« Wissenschaftler zur Ausarbeitung eines Gesetzentwurfs zur Tarifeinheit wurde mit sechsstelligen Beträgen unter anderem von der Lufthansa und der Deutschen Bahn AG gesponsert. Darauf wies der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, im Editorial der neuen Ausgabe des GDL-Mitgliedermagazins Voraus hin.

Der Entwurf orientiert sich an den Forderungen des DGB-Vorsitzenden Michael Sommer und des Arbeitgeberpräsidenten Dieter Hundt nach einer Einschränkung des Streikrechts für Spartengewerkschaften. Lobbyismus müsse seine Grenzen haben, »wenn er dazu mißbraucht wird, freiheitliche Grundrechte einzuschränken«, kommentierte Weselsky den Vorgang. Kämpferische und erfolgreiche Spartengewerkschaften seine dem DGB und den Unternehmerverbänden offenbar gleichermaßen ein Dorn im Auge.

Quelle: http://www.jungewelt.de/2010/09-30/041.php
[mehr »]  

Archiv - 13.09.10

Der Gegenwind

Auch die Fachgewerkschaften haben das Urteil des BAG zur Tarifpluralität begrüßt und verstehen die Gesetzesinitiative von DGB und BDA als einen Angriff auf missliebige Gewerkschaften.
Auch sie haben angekündigt, sich gegen entsprechende Gesetzesvorhaben zu wehren und haben zum Teil schon Kampagnen gestartet.

Hier findest Du eine Sammlung von Positionen aus den Fachgewerkschaften.

(Bildquelle: GDL)
[mehr »]  

Archiv - 29.06.10

[mehr »]  

Arbeitsrecht - 28.06.10

BAG kippt die Tarifeinheit

Die Verdrängung eines geltenden Tarifvertrages nach dem Grundsatz der Tarifeinheit ist mit dem Grundrecht der Koalitionsfreiheit nach Art. 9 Abs. 3 GG nicht zu vereinbaren.

Am 23. Juni stimmte der zehnte Senat des Bundesarbeitsgerichts (BAG) dieser vom vierten Senat geänderten Rechtsauffassung zum Thema der Tarifeinheit zu und erlaubt ein bisschen mehr Gewerkschaftsfreiheit.

In einer Presseerklärung erklärte das BAG, dass in einem Betrieb mehrere Tarifverträge zur Anwendung kommen können und damit der Grundsatz der Tarifeinheit ("ein Betrieb - ein Tarifvertrag") in Fällen einer Tarifpluralität (1) aufgehoben sei. Wenn in einem Betrieb Tarifverträge mit verschiedenen Gewerkschaften abgeschlossen werden, haben diese für die jeweiligen Mitglieder auch Gültigkeit und müssen angewendet werden.
[mehr »]  
« vorherige 10

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze