log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links
  M31

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 


Soli - 10.03.16 von faums6

Ob AfD oder XXXXXX...

Solidarisch gegen die Angriffe auf kritische Öffentlichkeitsarbeit!

Erst vor wenigen Wochen erwirkte ein Restaurant am Hackeschen Markt eine einstweilige Verfügung gegen die FAU Berlin, um deren öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Lohneintreibung zu unterbinden. In Mainz droht die "Alternative für Deutschland" per Anwaltsschreiben, das Lokalmagazin "Zwischenzeit" wegen angeblich unwahrer Tatsachenbehauptungen in diesem Artikel zu verklagen. Ob Gewerkschaft oder Lokalmedium - wir sollten uns den Mund nicht verbieten lassen!

Einstweilige Verfügungen oder Unterlassungsaufforderungen haben Methode, und auch die FAU ist immer wieder damit konfrontiert. Damit kritische Öffentlichkeit nicht unterbunden wird, sollte sie in solchen Fällen erst recht geschaffen werden. Wenn in 100 Medien drüber berichtet wird, ist das Fass soweit offen, dass man es nicht mit ein paar Gerichts- und Anwaltsschreiben wieder schließen kann. Leider ist es eben so, dass diese Verfahren mit hohen - und für kleine Organisationen möglicherweise existenzbedrohenden - Kostenrisiken verbunden sind, aber zugleich zunächst nicht geprüft wird, ob die damit angegriffenen Aussagen überhaupt in irgendweiner Weise zu beanstanden sind. Zur Perfidität gehört, dass wenn man den Zensurversuch einfach "schluckt" und sich nicht weiter wehrt, es noch vergleichsweise günstig ausgeht - etwa um 1000€, während bei Gegenwehr die Kosten schwer vorhersehbar sind.

Dagegen hilft Solidarität, wie sie innerhalb der FAU selbstverständlich ist, damit auch ein kleines FAU-Syndikat einen solchen Konflikt austragen kann, aber natürlich sollten wir - zumindest ganz praktisch durch Weiterverbreitung der Information - auch solidarisch mit einem kritischen Lokalmedium sein.

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Solikreis vs. Repression
Einstellung aller Verfahren gegen die Ford-ArbeiterInnen aus Genk und Köln!

Kampagnenseiten






M31 - Informationen

 

» 2015 Aufruf des M31-Netzwerk zur EZB-Eröffnung: EZB-Eröffnung am 18. März 2015 stören – Gegen das Europa des Kapitals – Antiautoritären Widerstand stärken

» Alle Texten und Materialien auf zu M31www.fau.org/m31

Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze

Materialienvertriebe