log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

News - 17.09.06

Die inszenierte Dummheit

Privatisierung der Uni-Kliniken in Schleswig-Holstein

Die Unternehmensberatung Deloitte und Touche hat in Rahmen einer gemeinsamen Ausschusssitzung im Landeshaus Kiel den Abgeordneten ihr Konzept für die Neustrukturierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein vorgestellt und sich kräftig blamiert – oder doch nicht ?
[mehr »]  

News - 07.09.06

»Gilde libertärer Bücherfreunde« gegründet

Neugründung - libertäres Projekt für Literaturfreunde
Gilde libertärer Bücherfreunde - GlB

Am Sonnabend, den 2. September 2006 wurde in Hamburg die Idee der »Gilde libertärer Bücherfreunde« in der Nacht vor dem Regionaltreffens Nord der FAU-IAA geboren.

Wir wollen im Rahmen unserer Gewerkschaft eine Büchergilde aufbauen, um Gelder für die Übersetzungen fremdsprachiger Literatur und die Finanzierung von Buchprojekten aufzubringen. Diese Aufgaben übernehmen wir ehrenamtlich und legen Rechenschaft gegenüber den Interessierten in der FAU-IAA und den Mitgliedern sowie Spender/innen ab. Das Projekt wird als nichteingetragener Verein eingerichtet.
[mehr »]  

DA - 30.08.06

[mehr »]  

News - 29.08.06

Direkte Aktion Nr. 177 (Sept. / Okt. 2006) erschienen

Die neue Ausgabe des anarchosyndikalistischen Fachblattes für Klassenkampf, Streik, Kultur und Kreuzworträtsel gibt es jetzt im gut sortierten Fachhandel und natürlich per Postwurfsendung (Abonnement).

[mehr »]  

News - 26.08.06

Mercadona bietet 300.000 Euro für die Entlassung der Streikenden

Mitglieder des Ständigen Sekretariates der CNT gelangten mit dem Generaldirektor der Personalleitung und dem Direktor für Arbeitsangelegenheiten von Mercadona am Samstag, den 5. August in Madrid zu einer prinzipiellen Einigung. Diese sollte am 7. August in Sevilla unterschrieben werden, um so den Streik zu beenden. Jedoch machte Mercadona an diesem Tag eine "spektakuläre Wende", um sich für 300.000 Euro die Entlassung aller Streikenden zu erkaufen. Der Streik geht deshalb weiter und hat inzwischen den 150. Tag überschritten.
[mehr »]  

News - 25.08.06

[mehr »]  

Kommentar - 11.08.06

Der heilige Stuhl des Ole von Beust

Es ist ja allseits bekannt, dass der Teufel immer auf den größten Haufen scheißt. Nun, wer gedacht hat, dass dies in Hamburg anders wäre, der hat sich getäuscht. Unser allerchristlichster blonder Erster Bürgermeister bricht das alte bourgeoise Recht, 1200 Jahre lang keine Kirchenstaatsverträge zu haben. Die notorisch bankrotte Stadt (zumindest was Sozialleistungen angeht) schenkt den beiden Kirchen kurzerhand jährlich 4,5 Millionen Euro plus weitere Vergünstigen. Von 1909 stammt der Konflikt mit der Kirche (noch unter kaiserlicher Obhut), als der Senat das Gemälde eines niedergeknieten Hamburgs vor dem Bischofsdeserteur Ansgar, dem (h)eiligen „Apostel des Nordens“, übermalen ließ. Seit dessen armseliger Flucht vor dem ersten Touristenansturm auf seine Hammaburg durch einige metsaufende Wikinger im Jahre 845 (ausgerechnet nach Bremen!), kniet nun der blauäugige arische Ole vor dem Stellvertreter des Christus-Doubles Ratte Ratzinger, genannt Benedikt VI., nieder. Obwohl sein rechtspopulistischer Ex-Innensenator Ronald Barnabas Schill hauthals 2003 geschichtsbewußt erklärt hatte: „Ein Hamburger kniet vor niemanden nieder, auch nicht vor der Kirche”.

Beim Barte des Propheten, Ole füttert die Tröge des Teufels Kirche auf unsere Kosten!

Bilderrätsel: Wo ist der heilige Stuhl und wo der Arsch?
[mehr »]  

News - 05.08.06

Wobblies kündigen globale Aktionen gegen Starbucks an

In New York City ist den GenossInnen der Starbucks Worker Union (I.W.W.) bislang ein beachtlicher Organisierungserfolg gegen Starbucks gelungen, der weltweit größte Kette von "Coffee-Houses", die sich derzeit auch in Europas Großstädten ausbreitet und die ähnlich wie McDonalds und WalMart bislang als schwer bis unmöglich zu organisieren galt.

In New York City haben sich inzwischen die ArbeiterInnen von fünf Filalen der Starbucks Workers Union angeschlossen. Nun versucht das Unternehmen zurück zu schlagen. In den vergangenen Wochen wurden drei Wobblies gekündigt. Jetzt soll es einem der Mit-Begründer der Starbucks Workers Union, dem Kollegen Daniel Gross an den Kragen gehen. Die I.W.W. nehmen dies zum Anlass eine weltweite Kampagne auszurufen.

Für den Fall seiner Kündigung rufen die Industrial Workers of the World zu globalen Protesten und Aktion auf. Hier der übersetzte Original-Text:
[mehr »]  

News - 26.07.06

Mittlerer Osten: Klassenkampf statt allgemeinem Chaos

"Wieder einmal erklären wir unsere vollständige Solidarität mit allen Organisationen, die im Mittleren Osten – wie wir in Europa und anderswo in der Welt – für die Interessen der ArbeiterInnen, für die vollständige Gleichheit zwischen allen Menschen der Region, für die Emanzipation der Frauen gegen reaktionäre Traditionen und religiöse Strömungen, für die völlige Säkularisation und – über all das hinausweisend – für die Errichtung einer anderen Zukunft, die frei von Kriegen, Grausamkeiten, Rassismus, Sexismus und kapitalistischer Ausbeutung ist, kämpfen". Mit diesem Satz endet ein Aufruf der UL CNT Besançon und des Syndicat CNT interco 39 (Jura) aus Frankreich. Wir dokumentieren den Text, weil er eine Klassen-Perspektive jenseits der Solidarisierung mit einer der Kriegsparteien einfordert und wünschen dem Text eine möglichst große Verbreitung.
[mehr »]  
« vorherige 10  weitere 10 »

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze