log in     
  Aktuell
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Über uns
  vor Ort
  im Betrieb
  Kontakt
  Direkte Aktion
  Jugend
  Texte
  Links

IT´S TIME TO ORGANIZE

Die FAU ist eine anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation, die aus lokalen Syndikaten und Gruppen besteht. Wo es welche gibt, erfährst du im Verzeichnis vor Ort oder im Betrieb.
Infos wie Du bei uns mitmachen kannst, findest Du in unseren Statuten und bei Über uns

 

FAU-NEWS AUF DEN SCHREIBTISCH?

Du willst die jeweils 10 aktuellsten Meldungen von www.fau.org immer aktuell auf dem Schreibtisch haben oder sie in deine eigene Website einblenden? Kein Problem mit unserem RSS-Newsfeed

 



 

OPEN SOURCE

Diese Website ist auf der Basis des Open Source Web- Applicationservers ZOPE programmiert, der kostenlos unter www.zope.org heruntergeladen werden kann.

 

 

 

 

News - 16.12.03

Arbeitsmarktreformen - beschlossene Sache

Im "Vermittlungsausschuss" verständigten sich Regierung und "Opposition" auf eine weitere Verschlechterung der Lage von Lohnabhängigen und Erwerbslosen.

Arbeitslosen- und Sozialhilfe sollen nun ab 1. Januar 2005, statt wie bisher vorgesehen ab 1. Juli 2004, zum Arbeitslosengeld II (ALG II) zusammengelegt werden. Des weiteren werden Zumutbarkeitskriterien für "Angebote" des Arbeitsamts völlig aufgehoben - wer sich nicht darauf einlassen will, kann mit Kürzung oder Streichung des ALG II rechnen.

Einschnitte aber wird es vor allem beim Kündigungsschutz geben. So sollen die gesetzlichen Schutzbestimmungen bei Neueinstellungen künftig nur noch für Betriebe mit mindestens zehn Beschäftigten gelten. Bislang galt der Kündigungsschutz in Betrieben ab fünf Beschäftigten.
[mehr »]  

News - 16.12.03

Gravierende Reform 2004 des Krankenwesens

Die sogenannte Gesundheitsreform zielt auf eine Senkung der Beiträge zu den gesetzlichen Krankenkassen und damit die Lohn"neben"kosten und auf die Rationalisierung Kassen. Es steigt die individualisierte Eigenbeteiligung an der medizinischen Versorgung.

Auf einige Vorhaben, die schon für 2004 angesetzt waren, können wir uns noch einige Monate mental vorbereiten: die Regelungen zum Zahnersatz werden 2005 erneuert, und ab 2006 sollen wir das Krankengeld privat absichern.
[mehr »]  

Internationales - 12.12.03

Bericht von der Gewerkschaftskonferenz in Poznan (Polen)

Am 8.11.2003 fand in Poznañ ein eintägiger Gewerkschaftskongreß im Club "Rondo" statt, zu dem die Inicjatywa Pracownicza (Arbeiterinitiative der polnischen Anarchistischen Föderation FA) Poznañ eingeladen hatte. In der IP/FA sind Arbeiter, Angestellte, Studenten und Arbeitslose organisiert, die sich den
Kampf für die Rechte der Arbeiter zum Ziel gesetzt haben.
Zu ihren Teilnehmern zählten zahlreiche Mitglieder kleiner unabhängiger Gewerkschaften, wie Solidarnosc'80, Sierpieñ'80 und Konfederacja Pracy.
[mehr »]  

NadA - 02.12.03

Widerspruch gegen Sperrzeit erfolgreich - Arbeitsangebot nicht zumutbar

Der BAG-SHI liegt ein erfolgreicher Widerspruch eines Braunschweiger Arbeitslosenhilfebeziehers gegen eine Sperrzeit wegen vermeintlicher unzulässiger Ablehnung eines vermeintlich zumutbaren Arbeitsangebots vor. Nach Angaben des eingeschalteten Rechtsanwalts hat das Arbeitsamt Braunschweig den Widerspruch in vollem Umfang anerkannt.
[mehr »]  

Internationales - 27.11.03

'Thessaloniki 7' auf freiem Fuß!

"Heute Nachmittag, am 26.11., hat der Richterrat entschieden, die sieben Gefangenen von Thessaloniki ohne Kaution frei zu lassen!
Zur Zeit sind wir in einem besetzten Gebäude ... und es entwickelt sich in ganz Athen und vielen anderen Städten eine enorme anarchistische Feier."
Solidaritätsaktionen der FAU hatte es u.a. in Frankfurt/M. (14.11.) und Leipzig (24.11.) gegeben.
Im folgenden ein Text der CNT-IAA (Frankreich), ergänzt um Passagen aus der Presseerklärung einer Solidaritätsgruppe (solidarityforsaloniki@yahoo.de).
Zudem noch eine Nachricht von der Solidaritätsdemonstration u.a. der FSA-IAA in Prag.
[mehr »]  

Internationales - 23.11.03

Brutale Repression gegen die Anti-FTAA-Demonstrationen

In der vergangenen Woche demonstrierten mehr als 30.000 Menschen in Miami, Florida, gegen die Folgen, die die Amerikanische Freihandelszone (FTAA) auf ihr Leben haben wird. Während 34 Staats- und Regierungschefs die Gründungsübereinkunft der FTAA unterschrieben, priesen nahezu zeitgleich Tony Blair und George W. Bush in London salbungsvoll die Vorzüge kapitalistischer Freedom and Democracy.

Was man sich in Zeiten der Krise darunter vorstellen darf, exerzierten unterdessen Polizei und Nationalgarde am Ort des FTAA-Treffens in Miami: In selten erlebter Brutalität zerschlugen sie die bis dahin gewaltfreien Proteste in den Straßen der Stadt. Zum Einsatz kam dabei nahezu das gesamte Waffenarsenal einer Bürgerkriegsarmee für den sozialen Krisenfall unterhalb des offenen Schusswaffengebrauchs. Baseballschläger, Hartgummi-, Holz- und Plastikgeschosse, Folter mit Elektroschockern.

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, dass Guantanamo für all diejenigen bald überall ist, die sich nicht darauf beschränken wollen, klaglos zu produzieren und zu konsumieren, mußten die vielen Gefangenen genießen. Es häufen sich die Berichte von Polizeibrutalität, sexuellen Übergriffen und Folter an den mehr als 250 Gefangenen. Nachfolgend dokumentieren wir eine Pressemitteilung und einen Aufruf des Autonomia Networks zu der staatlichen Gewaltorgie in Miami.
[mehr »]  

Internationales - 22.11.03

[mehr »]  

Internationales - 14.11.03

Free 'Thessaloniki 7' !

Zur Unterstützung der fünf hungerstreikenden Globalisierungsgegner in Thessaloniki besuchten Mitglieder der FAU-Frankfurt mal wieder das griechische Generalkonsulat.
Flugblätter wurden verteilt, den Konsulatsangestellten der Sachverhalt beschrieben und die Weiterleitung unserer Forderungen an die griechischen Justizbehörden verlangt.
Die Beschäftigten waren sehr kooperativ und wir gehen davon aus, daß unser Besuch und unsere Forderungen den entsprechenden Stellen bekannt gemacht wurde. Im Folgenden unsere Erklärung:
[mehr »]  

Aufruf - 13.11.03

Den SPD-Parteitag rocken!

Nach dem 1. 11. besteht zum ersten mal seit langem die begründete Hoffnung,
in Deutschland könne so etwas wie eine soziale Bewegung entstehen. Schaute
man bis vor kurzem nicht ohne Neid nach Frankreich oder Italien, rumort es nun
auch hier. Das Zukleistern der Klassenverhältnisse mit Standortgewäsch und
Verzichtsreden scheint an eine Grenze gestoßen zu sein.

Und es geht weiter: Zum Beispiel mit den Protesten anlässlich des
SPD-Parteitags in Bochum, der vom 16. - 18. 11. stattfinden soll.
[mehr »]  

Internationales - 12.11.03

Bangladesch: Erfolg der TextilarbeiterInnen

Anfang des Monats war es zu massiven Demonstrationen von TextilarbeiterInnen in Bangladesch gekommen. Als es dabei zu Verhaftungen, und zu einem Todesfall kam, wurde die Situation noch angespannter. Die Nationale Föderation der TextilarbeiterInnen (NGWF), mit der wir in Korrespondenz stehen, hatte auf einer Versammlung einen Forderungskatalog aufgestellt.

Die Forderungen werden nun erfüllt, der Achtstundentag wird eingeführt!

Protesterklärungen an den Unternehmerverband BKMEA, zu denen wir kürzlich in einem Beitrag zu den Aktionen aufgerufen hatten, sind deshalb derzeit nicht mehr nötig. Wir gratulieren den TextilarbeiterInnen zu ihrem Erfolg.
[mehr »]  
« vorherige 10  weitere 10 »

Suche  
Google 

Webseite übersetzen

en | fr | es

Info, Aktion, Kultur



Fahrradkurier*innen

 

Riders Unite! In Berlin und europaweit!

Kollektivbetriebe

 

Union Coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe

Solidarität

 

Organisierung im Knast
Gefangenen-Gewerkschaft braucht Unterstützung von draußen

Mall of Shame - Pay the Workers!

 

FAU Berlin kämpft weiter um die Löhne der Beschäftigten zweier Subunternehmen

Kampagnenseiten






Labournet.tv

 

Audiovisuelles Archiv der ArbeiterInnenbewegung Zur Seite

Arbeitsrecht

Linklisten:
Arbeitsgesetze
Sozialgesetze